Geschichte

Unter der Bezeichnung „Chorgemeinschaft Landenberg“ musizierten die Männerchöre von Turbenthal, Wila und Wildberg vom 2003 bis 2018 gemeinsam.

Im Laufe der Zeit wurde dieses Zusammenwirken derart selbstverständlich, dass am 23. November 2018 in Wila unter gleichem Namen ein Verein mit weniger komplexen Strukturen und eigenem Erscheinungsbild gegründet wurde.

Wie vorher pflegt der Verein ein breites Repertoir mit traditionellen Männerchorliedern ebenso wie mit klassischer und geistlicher Musik, aber auch mit Volksliedern und Unterhaltungsliteratur in verschiedenen Sprachen. 

 

Namensgestaltung

Die Burgherren von Landenberg sind die Namensgeber.

Die Ruine steht im Zentrum unserer drei Gemeinden.

Die Mauersteine der ehemaligen Burg findet man unter anderem in den Fabrikgebäuden des Tösstals.

 

Singen

In der Gemeinschaft zu singen fördert das Wohlbefinden. Seine Lernfähigkeit neu zu entdecken und Erfolg zu erleben ist etwas Wunderbares.

 

Auftritte

Um dem Lernen ein Ziel und Sinn zu geben, treten wir von Zeit zur Zeit vor Publikum auf, sei es an Festanlässen, Geburtstagen, in Gottesdiensten oder an Vereinsanlässen. Über solche Auftritte entscheidet die Chorversammlung.

 

Geselligkeit

Diese soll und darf natürlich nicht zu kurz kommen. Wir treffen uns jeweils nach der Probe in einem nahen Restaurant. Dort wird der Durst gelöscht und die Stimmbänder gekühlt. Auch die Probe wird nachbesprochen, Verbesserungen und Änderungen diskutiert.

 

Proben

jeweils Donnerstags um 20.00-21.30 Uhr im alten Schulhaus beim Bahnhof in Wila im EG links

 

Liedergut

Unser Repertoire ist sehr vielfältig. Wir singen klassische Männerchorlieder, Volkslieder, Opernlieder und Musicalsongs, ganz nach dem Motto: Wo man singt,da lass dich nieder.....